Kostenfreies Seminar für:
Produktionsleiter
, Data Scientist, Prozessleiter, Digitalisierungsexperten, IT Leiter, Werksleiter
 
Wo sind all die Sensordaten?
Damit fängt alles an - doch die wenigsten Unternehmen wissen wie man wirklichen Nutzen aus Sensordaten ziehen kann.
Kein Wunder: Zu aufwendig ist die Sammlung und Analyse von Daten aus zahlreichen verschiedenen Quellen. Häufig werden Daten nicht zentral gesammelt, sondern vereinzelt in sogenannten „Data silos“ gespeichert.

Von Ingenieuren bis zu Datenanalysten sehen wir eine rasante Entwicklung digitaler Technologien und Analysen. Mit dieser Entwicklung eröffnet sich die Chance für neue Lösungen sowie die damit verbundenen Herausforderungen. Informieren Sie sich im Austausch mit Ihren Kolleginnen und Kollegen über die neuesten Trends zum Thema digitale Agilität in der Produktion:
 
  • Jederzeit Chargen messen und identifizieren – und zwar auch nach vielen Monaten noch!
  • Fertigungsprozesskontrolle online - Überwachung und Steuerung von Sensoren und Anlagenteilen
  • Einhaltung von Umweltschutzrichtlinien - Deutliche Einsparung von Ressourcen durch Digitalisierung
  • Eliminierung von mühevollen und manuellen Spreadsheet Operationen
  • Analytics: Sensor-, SCADA- und IoT Daten zusammenfassen für eine optimale Entscheidungsgrundlage
  • Condition Based Maintenance: Grenz- und Richtwertverletzungen sichtbar machen und so die Lebensdauer der Anlagen erhöhen
Lassen Sie sich von unseren Erfolgsbeispielen inspirieren! Hören Sie aus erster Hand von Experten der Firma BASF
wie modernste Produktionssteuerung funktioniert und welchen Vorteile Sie daraus erzielen können.
Besuchen Sie uns in Köln und gewinnen Sie einen ersten Eindruck hier:
 
 

Regional Seminar Köln
- good vibrations -
Wie BASF eine zentrale Dateninfrastruktur nutzt!

+ Paul Baeumler and Maximilian Goss von BASF erklären den effizienten  ...Weg, um grosse Mengen Vibrationsdaten zu erhalten und zu nutzen
+ Datenspeicherung in dem PI-System und weniger Hardware Nutzung
+ Online Access auf alle Daten jederzeit aus dem Firmennetzwerk
+ Administrations aller assets zentral mit einem Server
+ Flexible und erweiterbare Architektur

Agenda

Regionales Seminar in Köln -
     Ihre Vorteile:

 
 
  • Praxisbeispiele aus der Fertigung
  • Live Präsentationen von BASF zur Nutzung einer zentralen Dateninfrastruktur
  • Schwerpunkte: CBM, Ressourceneinsparung und Analyse
  • Austausch mit Kollegen und Experten
  • Ausblick Nutzung Cloud vs Edge
Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Engelbert Leichum unter
eleichum@osisoft.com

Location: Marriot Hotel Köln

Johannisstraße 76-80
50668 Köln
Telefon: 0221 942220
Tuesday, May 8, 2018
10:00 AM - 12:00 PM
Optional für Interessenten: Workshop PI System Einführung
Das PI System
 
+ Kostenlose Einführung in eine hochskalierbare Dateninfrastruktur
+ Produktionsdaten nicht nur sammeln, sondern aktiv nutzen - so gehts
+ Limitierter Zugang für 25 Personen - first come, first serve
 
 
 
 
 
 
.
12:00 PM - 1:00 PM
Registrierung und Lunchbuffet
1:00 PM - 1:15 PM
Begrüßung, Axel Mertins, Account Manager, OSIsoft
1:15 PM - 1:45 PM
"Nutzen einer digitalen Infrastruktur für Unternehmen und I​ndustrie 4.0 Lösungen" - Vortrag von Axel Mertins, Account Manager OSIsoft
+  Herausforderungen bei der Einführung digitaler Agilität
+  So nutzen Sie eine digitale Dateninfraktur, um Ihre Tranformation nach vorne zu bringen
+  Neue OSIsoft Kooperationen für Datennutzung edge und in der cloud
1:45 PM - 2:15 PM
"Condition Monitoring im BASF Relability Center” , Präsentation von Maximilian Goss, Reliabiltiy Center, BASF
+ Remote Condition Monitoring of Critical Equipment
+ Global Expertise Platform
+ Seit 2 Jahren überwacht das BASF Reliability Center weltweit kritische Anlagenkomponenten um Schäden noch vor deren Eintritt zu erkennen
   und somit ungeplante Ausfälle zu verhindern.
+ Zu den kritischen Anlagenkomponenten zählen u.a. rotierenden Maschinen, wie Verdichter, Maschinen und Pumpen. 
+ In seinem Vortrag erläutert Maximilian Goss den Umfang und die Umsetzung des Relibility Centers auf Basis von PI Server, PI Asset 
  Framework und PI Vision.
2:15 PM - 2:45 PM
Partnerinnovations-Workshop
Best-practise Fälle bei der Integration von Sensordaten live vorgestellt:
1. Hexagon
2. Emerson
3. TrendMiner
4. Brüel & Kjaer Vibo GmbH
2:45 PM - 3:15 PM
Kaffeepause und Expertenaustausch
3:15 PM - 3:45 PM
Analytics mit dem PI-System: "data swamp" vs. "data lake" , Vortrag von Stefan Willenbrecht, Account Manager, OSIsoft

+ IoT und IT - der goldene Weg für den Zugriff auf Real-Time Fertigungsdaten

+ Sensordaten und Big Data Daten aggregieren, konsolidieren und die richtigen Entscheidungen treffen
+ Wie werden sich die Fertigungsprozesse  durch Sensordaten und IoT verändern?  Was müssen sie jetzt tun?
+ Beispiel der Firmen Henkel und Cemex für kluge Lösungen im Bereich "advanced analytics"

3:45 PM - 4:00 PM
„Einstieg in Advanced Analytics mittels Cloud und dem OSIosft RCIP Programm für Microsoft Azure“ Vortrag von Rainer Muhm, Strategic Alliance Principal, OSIsoft
+ Daten-Modelle im PI-System aufbauen und für Azure Machine Learning nutzen
+ Vorteile: Gestraffte Prozesse, eingesparte Kosten, sichere Produktion, neue Geschäftsideen und Verbesserung des ROI
+ Vorstellung der Anwendungsfälle bei Henkel, Deschutes, Barrick Gold und weiteren
4:00 PM - 4:30 PM
"Technologieausblick und neueste Erweiterungen des PI Systems", Ausblick von Stefan Willenbrecht und Hans-Otto Weinhold, OSIsoft
+ Visiualisierung von Daten in PI Vision 4.0
+ Datenstreaming realt-time in IoT Platformen (Azure etc.) mit den neuesten PI Integratoren
+ PI System health
 
4:30 PM - 5:00 PM
Fragen zu den Vorträgen - Diskussion eigener, mitgebrachter Fallbeispiele
5:00 PM
OSIsoft lädt Sie ein zu einem weiterem Austausch bei erfrischenden Drinks
+ Austausch von Kunden und Interessenten in entspannter Atmosphäre